beltfood Logo

BELTFOOD - Auf zu neuen Märkten!

Die Meilensteine:

2013

Nach einer dreieinhalb-jährigen Förderung aus Mitteln der INTERREG IV A Programms der Europäischen Union läuft BELTFOOD im Juni 2013 als Projekt aus. BELTFOOD wird als Deutsch-dänisches Branchennetzwerk der Ernährungswirtschaft und Verbindung der beiden nationalen Netzwerke fortgeführt. Das BELTFOOD Cluster Sekretariat wird gegründet und durch die Wirtschaftsförderung Lübeck betreut.

 

Ausgehend aus dieser Kooperation werden fortlaufend neue Aktivitäten und Projekte initiiert werden.  Das erste Projekt, welches unter dem Dach des Branchennetzwerks BELTFOOD entstanden ist, ist das im April 2013 gestartete  Projekt "Masterplan: Dänisch-Deutsches Kompetenzzentrum Ernährungswirtschaft".  

 

2012

Durch BELTFOOD organisierter Messeauftritt auf der FoodExpo im dänischen Herning: Dies ist  der erste gemeinschaftliche Messeauftritt deutscher und dänischer Unternehmen aus der Fehmarnbelt-Region.

 

Gründung des BELTFOOD Think Tanks: Für die nachhaltige Weiterentwicklung und erfolgreiche Positionierung der regionalen Ernährungswirtschaft haben Vertreter der Branche, Vertreter aus Universitäten sowie der öffentlichen Verwaltung ein deutsch-dänisches Expertengremium gegründet. Ziel ist es, Projekte und Aktivitäten zur Förderung der Ernährungswirtschaft in der Fehmarnbelt-Region bereits in der Konzeptionsphase zu begleiten und zu lenken. 

 

2011

BELTFOOD launcht erstmalig das BELTFOOD Capacity Development Programm zum Aufbau von Internationalisierungskompetenzen. Das Trainingsprogramm  ist speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen der Ernährungswirtschaft aus der Fehmarnbelt-Region ausgerichtet.

 

2010

Im Januar 2010 wird das Projekt BELTFOOD als Brücke der nationalen Branchennetzwerke foodRegio auf deutscher Seite und Fødevareplatform auf dänischer Seite gestartet. So wie die feste Fehmarnbelt Querung Dänemark und Deutschland miteinander verbinden wird, so soll BELTFOOD eine Brücke für die Ernährungswirtschaft in der Region darstellen.  BELTFOOD erhält aus dem INTERREG IVA Programm der Europäischen Union  finanzielle Unterstützung für zunächst drei Jahre.

 

2009

Vor dem Hintergrund der Planungen des Baus der Festen Fehmarnbelt-Querung findet eine erste Annäherung der nationalen Branchennetzwerke der Ernährungswirtschaft in der Fehmarnbelt-Region statt.  Die Netzwerke, vertreten durch das Fonden Grønt Center und die Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH,  entschließen sich dazu, ihre Kooperation zu stärken und bei der Europäischen Union einen Antrag auf  Förderung zu stellen.  

     

   Die BELTFOOD Partner

 

BELTFOOD wurde in deutsch-dänischer Kooperation durch das Fonden Grønt Center in Holeby und die Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH initiiert.

 

BELTFOOD hilft der Ernährungswirtschaft, auf der anderen Seite des Ufers erfolgreich Fuß zu fassen und Synergien zu nutzen.